Trainings-Tipp: Lernen Sie, sich richtig zu entspannen

Ohrgeräusche können psychischen Stress verursachen. Deshalb ist es wichtig, Entspannungstechniken zu erlernen und diese am besten täglich anzuwenden. Aus der Vielzahl unterschiedlicher Verfahren zur Entspannung sollte sich jeder die Methode wählen, die zu seinen Bedürfnissen und Vorlieben passt.

Geeignete Entspannungsmethoden bei Ohrgeräuschen

  • Progressive Muskelentspannung
    Das Verfahren basiert auf der bewussten Anspannung und Entspannung bestimmter Muskelgruppen.
  • Feldenkrais
    Bewegungen, Muster und Gewohnheiten werden erforscht und die eigene Körperwahrnehmung durch positive Körpererfahrungen verbessert.
  • Yoga
    Mit gezielten Übungen lernen Patienten, mit dem Ohrgeräusch entspannter umzugehen und die Wahrnehmung positiv zu beeinflussen.
  • Tai Chi und Qi Gong
    Alle Bewegungsabläufe werden dabei langsam und fließend ausgeführt und so Blockaden im Körper gelöst und körpereigene Heilkräfte aktiviert.
  • Autogenes Training
    Die innere Aufmerksamkeit wird von den Ohrgeräuschen weggelenkt, sodass diese weniger belastend sind.

 

* Gingium® ist zugelassen für die unterstützende Therapie bei Tinnitus (Ohrgeräusche)
infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen.
(Gingium® 40 mg, 80 mg und 120 mg)

Weiterführende Informationen
Das Ohr
Unser Ohr ist ein
komplexes und
sensibles Sinnes-
organ mit faszinieren-
den Eigenschaften!
› Mehr erfahren
Ursachen für
Ohrgeräusche

überlastung, Nervo-
sität und Stress sind
häufige Ursachen
für einen Tinnitus.
› Mehr erfahren
Behandlung
Gingium®
kann auf
natürliche Weise
die Mikrozirkulation
im Innenohr verbessern.*
› Mehr erfahren
Häufige Fragen
bei Ohrengeräuschen

Antworten,
um Ohrgeräusche
einzuordnen und
zuzuordnen.
› Mehr erfahren
Gingium¬ģ 40 mg, Filmtabletten:
Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Bl√§tter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur symptomatische Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbu√üen. Die Anwendung erfolgt im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei fortschreitender Abnahme bzw. Verlust erworbener geistiger F√§higkeiten (dementielles Syndrom) mit den Hauptbeschwerden: Ged√§chtnisst√∂rungen, Konzentrationsst√∂rungen, Niedergeschlagenheit, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Das individuelle Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden. Bevor die Behandlung mit diesem Arzneimittel begonnen wird, sollte gekl√§rt werden, ob die Krankheitszeichen nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen. Zur Verl√§ngerung der schmerzfreien Gehstrecke bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedma√üen, sog. "Schaufensterkrankheit" (Claudicatio intermittens im Stadium II nach FONTAINE) im Rahmen physikalisch-therapeutischer Ma√ünahmen, insbesondere Gehtraining. Bei Schwindel infolge von Durchblutungsst√∂rungen oder altersbedingten R√ľckbildungsvorg√§ngen (Vertigo vaskul√§rer und involutiver Genese). Zur unterst√ľtzenden Behandlung von Ohrger√§uschen infolge von Durchblutungsst√∂rungen oder altersbedingten R√ľckbildungsvorg√§ngen (Tinnitus vaskul√§rer und involutiver Genese). H√§ufig auftretende Schwindelgef√ľhle und Ohrensausen bed√ľrfen grunds√§tzlich der Abkl√§rung durch einen Arzt. Bei pl√∂tzlich auftretender Schwerh√∂rigkeit bzw. einem H√∂rverlust sollte unverz√ľglich ein Arzt aufgesucht werden. Enth√§lt Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51012847 Stand: M√§rz 2019
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

Gingium¬ģ 120 mg, Filmtabletten:
Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Bl√§tter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbu√üen. Die Anwendung erfolgt im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei fortschreitender Abnahme bzw. Verlust erworbener geistiger F√§higkeiten (dementielles Syndrom) mit den Hauptbeschwerden: Ged√§chtnisst√∂rungen, Konzentrationsst√∂rungen, Niedergeschlagenheit, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Das individuelle Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden. Bevor die Behandlung mit diesem Arzneimittel begonnen wird, sollte gekl√§rt werden, ob die Krankheitszeichen nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen. Zur Verl√§ngerung der schmerzfreien Gehstrecke bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedma√üen, sog. "Schaufensterkrankheit" (Claudicatio intermittens im Stadium II nach FONTAINE) im Rahmen physikalisch-therapeutischer Ma√ünahmen, insbesondere Gehtraining. Bei Schwindel infolge von Durchblutungsst√∂rungen oder altersbedingten R√ľckbildungsvorg√§ngen (Vertigo vaskul√§rer und involutiver Genese). Zur unterst√ľtzenden Behandlung von Ohrger√§uschen infolge von Durchblutungsst√∂rungen oder altersbedingten R√ľckbildungsvorg√§ngen (Tinnitus vaskul√§rer und involutiver Genese). H√§ufig auftretende Schwindelgef√ľhle und Ohrensausen bed√ľrfen grunds√§tzlich der Abkl√§rung durch einen Arzt. Bei pl√∂tzlich auftretender Schwerh√∂rigkeit bzw. einem H√∂rverlust sollte unverz√ľglich ein Arzt aufgesucht werden. Enth√§lt Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51011563 Stand: M√§rz 2018
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

Gingium¬ģ 80 mg, Filmtabletten:
Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Bl√§tter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur symptomatische Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbu√üen. Die Anwendung erfolgt im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei fortschreitender Abnahme bzw. Verlust erworbener geistiger F√§higkeiten (dementielles Syndrom) mit den Hauptbeschwerden: Ged√§chtnisst√∂rungen, Konzentrationsst√∂rungen, Niedergeschlagenheit, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Das individuelle Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden. Bevor die Behandlung mit diesem Arzneimittel begonnen wird, sollte gekl√§rt werden, ob die Krankheitszeichen nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen. Zur Verl√§ngerung der schmerzfreien Gehstrecke bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedma√üen, sog. "Schaufensterkrankheit" (Claudicatio intermittens im Stadium II nach FONTAINE) im Rahmen physikalisch-therapeutischer Ma√ünahmen, insbesondere Gehtraining. Bei Schwindel infolge von Durchblutungsst√∂rungen oder altersbedingten R√ľckbildungsvorg√§ngen (Vertigo vaskul√§rer und involutiver Genese). Zur unterst√ľtzenden Behandlung von Ohrger√§uschen infolge von Durchblutungsst√∂rungen oder altersbedingten R√ľckbildungsvorg√§ngen (Tinnitus vaskul√§rer und involutiver Genese). H√§ufig auftretende Schwindelgef√ľhle und Ohrensausen bed√ľrfen grunds√§tzlich der Abkl√§rung durch einen Arzt. Bei pl√∂tzlich auftretender Schwerh√∂rigkeit bzw. einem H√∂rverlust sollte unverz√ľglich ein Arzt aufgesucht werden. Enth√§lt Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51011562 Stand: M√§rz 2018
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de



Gingium¬ģ 240 mg, Filmtabletten:
Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung (Verschlechterung geistiger Fähigkeiten) und der Lebensqualität bei leichter Demenz. Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51012941 Stand: Dezember 2019
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.